Predigten

Die unerwartete Bewahrung
Markus 6,45-56

Die unerwartete Versorgung 
Markus 6,30-44

Die unerwarteten Kosten 
Markus 6,1-30
Jahreslosung 2017:
Ein neues Herz und
ein neuer Geist

aus Hesekiel 36,26
Bibelverse
Für den 18.10.2017
Jeremia 5,23-27
Aber dieses Volk hat ein halsstarriges, aufrührerisches Herz; sie haben sich abgewandt und sind davongelaufen und haben in ihrem Herzen nicht gedacht: Wir wollen doch den HERRN, unsern Gott, fürchten, der den Regen gibt, Früh und Spätregen zu seiner Zeit, der die bestimmten Wochen der Ernte für uns einhält. Eure Missetaten haben diese Dinge abgelenkt, und eure Sünden haben den Segen von euch zurückgehalten. Denn unter meinem Volke finden sich Gottlose; sie liegen auf der Lauer, ducken sich wie Vogelsteller; sie stellen Fallen, um Menschen zu fangen. Wie ein Käfig voller Vögel geworden ist, so haben sich ihre Häuser mit Betrug gefüllt; auf solche Weise sind sie groß und reich geworden!

Matthäus 12,31-37
Darum sage ich euch: Jede Sünde und Lästerung wird den Menschen vergeben werden; aber die Lästerung des Geistes wird den Menschen nicht vergeben werden. Und wer ein Wort redet wider des Menschen Sohn, dem wird vergeben werden; wer aber wider den heiligen Geist redet, dem wird nicht vergeben werden, weder in dieser Weltzeit noch in der zukünftigen. Entweder pflanzet einen guten Baum, so wird die Frucht gut, oder pflanzet einen schlechten Baum, so wird die Frucht schlecht! Denn an der Frucht erkennt man den Baum. Schlangenbrut, wie könnt ihr Gutes reden, da ihr böse seid? Denn wes das Herz voll ist, des geht der Mund über. Der gute Mensch bringt aus dem guten Schatze des Herzens Gutes hervor, und der böse Mensch bringt aus seinem bösen Schatze Böses hervor. Ich sage euch aber, daß die Menschen am Tage des Gerichts Rechenschaft geben müssen von jedem unnützen Wort, das sie geredet haben. Denn nach deinen Worten wirst du gerechtfertigt, und nach deinen Worten wirst du verurteilt werden.

Wir sind eine Gemeinde, in der Menschen Gottes Liebe und Kraft erfahren.

Ich will einige von ihnen, die errettet sind, zu den Völkern senden, wo man nichts von mir gehört hat; und sie sollen meine Herrlichkeit unter den Völkern verkündigen.
Jesaja 66,19

Christus spricht: Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur.
Markus 16,15


Bitte beten Sie auch für unsere Missionare, für Schutz und Bewahrung und Gottes reichen Segen über ihrem Tun. Vielleicht möchten Sie aber auch eines unserer Projekte ganz konkret mit einer Spende unterstützen, das ist neben dem Gebet natürlich auch wichtig.. Sie dürfen sicher sein, dass Ihr Geld für den Bau von Gottes Reich eingesetzt wird. Für Informationen hierzu nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
 
Familie Timm und Eva Smutny mit Christian, David und Katharina wurden als Missionarsfamilie von unserer Gemeinde ausgesandt.
Sie leben in Waidhofen an der Ybbs / Österreich
Timm Smutny ist Pastor der Gemeinde am Schlosspark in Steyr. Darüber hinaus lehrt er über verschiedene Themen: Jesus Christus, die Bibel, christliche Spiritualität, Ethik, Ehevorbereitung, Kommunikation, Konfliktlösung, Gestaltung von Kirchen- und Gemeinderäumen, Seminare für Führungskräfte.. und noch weitere interessante Themen
Mehr Infos über Timm Smutny finden Sie bei Xing
 
 


Seit vielen Jahren unterstützt unsere Gemeinde ein kleines Waisenhaus in Sibio / Rumänien
In Rumänien werden Kinder im Alter von 16 Jahren aus den staatlichen Waisenhäusern auf die Straße entlassen. In diesem christlichen Haus leben 5 bis 6 junge Männer in liebevoller und familiärer Atmosphäre. Sie haben die Möglichkeit, einen Beruf zu erlernen und werden auf ein eigenverantwortliches  Leben vorbereitet.
   
Daniel González war bis 2007 als Missionar auf der Jugendinsel in Kuba tätig und setzt inzwischen die Erfahrungen der Jugendinsel als Pastor und Missionsleiter auf der Hauptinsel um. Hierin unterstützen wir ihn.

Mit dem Projekt Cuba 2010 sollen im ganzen Land Tausende von „Hausgemeinden“ mit bis zu 12 Personen gebildet werden. Es ist eine übergemeindliche Initiative, mit der sie in den nächsten Jahren eine Million Menschen für Jesus gewinnen wollen. Daniel González hat sich in den letzten Jahren für die Entwicklung, Materialherstellung und Mitarbeiterschulung dieses Projektes eingesetzt und hilft vielen Gemeinden in der konkreten Umsetzung. Das macht er auch in der Gemeinde in Havanna, die er leitet, mit großem Erfolg.