Predigten

Die unerwartete Bewahrung
Markus 6,45-56

Die unerwartete Versorgung 
Markus 6,30-44

Die unerwarteten Kosten 
Markus 6,1-30
Jahreslosung 2017:
Ein neues Herz und
ein neuer Geist

aus Hesekiel 36,26
Bibelverse
Für den 21.02.2018
Jesaja 41,15-16
Siehe, ich mache dich zu einem neuen, scharfschneidenden Dreschwagen: du wirst Berge zerdreschen und zermalmen und Hügel der Spreu gleichmachen; du wirst sie worfeln, und der Wind wird sie davontragen, und der Sturmwind wird sie zerstreuen; du aber wirst an dem HERRN Freude haben und dich des Heiligen Israels rühmen.

Römer 5,9-13
Wieviel mehr werden wir nun, nachdem wir durch sein Blut gerechtfertigt worden sind, durch ihn vor dem Zorngericht errettet werden! Denn, wenn wir, als wir noch Feinde waren, mit Gott versöhnt worden sind durch den Tod seines Sohnes, wieviel mehr werden wir als Versöhnte gerettet werden durch sein Leben! Aber nicht nur das, sondern wir rühmen uns auch Gottes durch unsren Herrn Jesus Christus, durch welchen wir nun die Versöhnung empfangen haben. Darum, gleichwie durch einen Menschen die Sünde in die Welt gekommen ist und durch die Sünde der Tod, und so der Tod zu allen Menschen hindurchgedrungen ist, weil sie alle gesündigt haben denn schon vor dem Gesetz war die Sünde in der Welt; wo aber kein Gesetz ist, da wird die Sünde nicht angerechnet.
Sonntag morgens zu Beginn der Predigt treffen sich etwa 10 Kinder im Alter von 3 - 14 Jahren, um miteinander Geschichten aus der Bibel zu hören, zu lachen, singen, basteln, backen und zu spielen. Wir freuen uns, dass wir seit Sommer 2010 zwei altersgerechte Kindergruppen anbieten können. 













 

Die Inspiration für unsere Arbeit nehmen wir aus dem "Jahrbuch für Sonntagsschule" sowie aus "Miteinander Gott entdecken" vom Gemeindejugendwerk des Bundes. Für jeden Sonntag werden dort Themenvorschläge für verschiedene Altersstufen gemacht und passendes Bildmaterial oder Bastelvorschäge angeboten.

 


In unregelmäßigen Abständen bereichern wir die Gottesdienste auch mit Beiträgen, mit gebastelten Geschenken, Gebäck oder auch mit Liedern.












Wir als Mitarbeiter freuen uns, den Kindern von Gott erzählen zu dürfen und wünschen uns, dass die Kinder eine feste Beziehung zu Jesus finden, dass sie spüren, dass Er auch im Alltag als ihr Freund bei ihnen ist.


 



Was uns momentan aber noch fehlt:

Das bist du, schau doch einfach mal vorbei,  wir freuen uns auf dich